So lernt man ganz einfach neue Leute im Internet kennen

Nicht jeder hat die Zeit dazu, seine sozialen Gepflogenheiten neben der Arbeit und einem stressigen Alltag so zu pflegen, wie er das möchte. Doch das Internet bietet eine Möglichkeit, Leuten kennenlernen zu können, ohne sich dafür aufbrezeln und das Haus verlassen zu müssen. Der Computer ist auch schnell mal für ein paar Minuten und einen kurzen Chat gestartet, ehe man dann müde ins Bett fällt.

 

Leute treffen – und das im Internet – ist dabei gar nicht schwer. Facebook, StudiVZ und Co. Bilden eine gute Möglichkeit, Kontakt zu alten Freunden aufrecht zu erhalten – und über die Stöberfunktionen neue Leute kennenzulernen, die dieselben Interessen teilen oder aus der Nähe kommen. Dank der Profile, die man sich in solchen Communities anlegen kann, kann man sehen, wer die gleichen Hobbies teilt und mit wem man sich aufgrund dessen anfreunden könnte. Außerdem führt diese Art des Aussortierens dazu, dass man gleich ein Thema hat, mit dem man in die Chat Welt und in ein virtuelles Gespräch mit neuen Leuten treten kann.

 

Gerade im Internet sind Menschen sehr offen und freuen sich aufs Leute kennenlernen – neben der Pflege der bestehenden Kontakte ist das schließlich ein Grund dafür, warum man sich in Communities anmeldet. So hat man dort beispielsweise auch die Gelegenheit dazu, sich über Themen auszutauschen, für die sich im realen Freundeskreis keiner interessiert und über die man sonst mit keinem reden kann. Bei all dem Kontaktknüpfen sollte man jedoch natürlich auch nicht zu offen sein und nicht zu viel von sich preis geben – schließlich fällt es in der Chat Welt schwerer, den Gesprächspartner einzuschätzen und mögliche Gefahren abzuwägen. Wenn man nette Leute kennenlernen konnte, dann sollte man diese Leute auch treffen, und zwar in einem richtigen Café oder einer Kneipe. Denn schließlich sind virtuelle Freundschaften zwar wichtig – aber nicht durch reale zu ersetzen.